Versandkostenfrei ab 50€ - Holzschale - Shop


          Ahornlöffel liegt auf der Unterseite auf der Schale. In der Mitte, wo die Schale eingespannt war, ist ein Stück Apfelholz eingeleimt.

Bei der Frage: Was ist hygienischer Holzbrett oder Plastikbrett?

geht es hier nicht darum, Holz zu favorisieren! Allerdings finde ich die Frage dennoch spannend, ob Holzbretter oder Holzgeschirr im Allgemeinen wirklich unhygienischer gegenüber Kunststoff ist?

Ob Plastik wirklich besser ist als Holz bleibt unklar, das zeigen etliche Studien.

Holz hat den Vorteil, es tötet Bakterien!

Schon 1994 stellte das Food Safety Laboratory der University of Wisconsin fest, dass Holz eine antibakterielle Wirkung hat. Es stellte sich heraus, das Holz ein äußerst hygienisches Material ist.

Holz hat antibakterielle Wirkung!

Die Inhaltsstoffe (Polyphenole) und die hygroskopische Eigenschaft des Holzes, sind dafür verantwortlich. Dadurch wird den Bakterien die Feuchtigkeit entzogen, die sie zum Überleben brauchen.

Helle Eschenholzschale von unten mit Stopfen aus Apfelholz und Löffel aus Apfelholz


Wichtig, ist dabei, dass Holzbretter, Holzschalen, Holzlöffel usw. sofort nach Gebrauch abgewaschen und offen zum Trocknen gelagert werden. So kann es immer Atmen und wird immer trocken. Daher ist es am besten, wenn Holzgeschirr nicht in Schubladen oder Schränken seinen Platz findet.

Geschirr aus Plastik lässt sich leichter reinigen, da Spülmaschinen tauglich.

Dass sich Kunststoffutensilien, Schalen und Plastikbretter leichter abwaschen lassen als aus Holz, klingt logisch. Doch, dass Plastikbretter hygienisch überlegen sind, ist keineswegs eindeutig.

Abgenutzte Plastikbretter keimbelastet!

Kunststoffbretter oder Schalen neigen zu Bakterienansiedlung, wenn sie zerkratzt und tiefe Schnitte aufweisen. Diese bekommt man nicht abgetrocknet und das Wasser kann vom Plastik nicht aufgenommen werden. So entstehen Micro Seen, die sehr gerne von Bakterien besiedelt werden.

Kunststoff sowie Holz kann von Bakterien besiedelt werden!

Allerdings sollte man sowohl Holzschneidebretter als auch Kunststoffschneidebretter Geschirr im Allgemeinen entsorgen, wenn Einschnitte tief oder Sprünge aufweisen. Das sind Nischen, die Bakterien lieben!

Prof. Dr. Kleiner an der Hochschule Anhalt in Bernburg für Hygieneforschung stellte fest, dass Holz bei sachgemäßer Reinigung, Pflege und Aufbewahrungsort gleiche vielleicht sogar bessere hygienische Eigenschaften als Kunststoff aufweist. So könne man Holzgeschirr genauso unbedenklich einsetzen wie vergleichbare Kunststoffprodukte. Er empfiehlt sogar im Hinblick auf Nachhaltigkeit die Holzvariante.

Schale aus Erle mit 3 gebrannten Ringen!

 

Fazit

Beide Varianten Holz und Plastik haben Vor und Nachteile

Im Privaten Bereich, hat Holz gegenüber Plastik den Vorteil der antibakteriellen Wirkung.

Plastik darf in die Spülmaschine Holz nicht. Holz muss außerdem vor allem nach dem Benutzen mit Fleisch oder Geflügel sofort und gründlich gereinigt werden. Am besten ist es, dafür extra Holzgeschirr nur für diesen Zweck zu verwenden.

Es kann mit beiden Arten unter Berücksichtigung der Pflege und Reinigung - Hygienisch - gleichwertig gearbeitet werden. Unter der Nachhaltigkeit ist im Privatgebrauch Holz vorzuziehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.